Home
KuKuK auf Facebook: Folge KuKuK auf Facebook
Aktualisiert am 01.12.16
Home
Programm
CaféBar
Künstler
KuKuK
Ort
Newsletter
Archiv
Sponsoren
Kontakt
Impressum
Home  

Sie befinden sich hier: Programm
Programm

Dezember
Januar

Hier das KuKuK Programm als PDF Download:
Dezember/Januar KuKuK Programm, Größe 324 KB

     
Dezember

Kunstwerk

So 13.11.2016 bis So 08.01.2017
So 13.11.2016, 12 Uhr Vernissage
IN NATURA – Ausstellung Deutsches Zollhaus
Einführung: Jürgen Amberg, Wohnbereichsdirektor der Alexianer Aachen GmbH

Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Die Ausstellung IN NATURA zeigt Arbeiten aus dem Atelier Kunstwelle und anderen Projekten der Alexianer Aachen GmbH. Die Künstler präsentieren Gemeinschaftsarbeiten und ausgewählte Werke aus den Bereichen Malerei, Druck und Textil.
In den kreativen Projekten der Alexianer Aachen GmbH erfahren Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen eine sinnvolle und sinnstiftende Betätigung in einer großen Bandbreite kreativer Techniken und Angebote, bei der immer wieder faszinierende Kunstwerke und handwerkliche Produkte entstehen.

www.alexianer-aachen.de

Eintritt frei!


Foto vom belgischen Grenzhäuschen

So 13.11.2016 bis So 18.12.2016
So 13.11.2016, 15-18 Uhr Vernissage
So 18.12.2016, 15-17 Uhr Finissage
LEBENSRAUM – Jean-Pierre Bredo B/Stavelot, Ausstellung im Belgischen Zollhaus

Im ehemaligen belgischen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren

Einführung: Jacques Thannen/B.

"Die Veränderung der planetarischen Gleichgewichte zwingt uns, Grenzen neu zu überdenken, dem zu Folge auch den vitalen Raum. Welchen Sinn geben wir heute dem Lebensraum? Kann die Kunst hierzu einen Beitrag leisten?" Jean-Pierre Bredo

Die raumfüllende Skulptur, die Jean-Pierre Bredo im belgischen Zollhaus am Grenzübergang Köpfchen auf Einladung von KuKuK zeigt, ist schwarz, gelb, rot. Es ist das Spiel mit den belgischen Nationalfarben, das Bredos Kunstwerken seit vielen Jahren seine persönliche Handschrift verleiht. Er lotet sie in ihrer Tiefe aus und verwendet sie in vielseitigen Schattierungen. Alltägliche Gebrauchsgegenstände in den drei Farben bestimmen sein künstlerisches Konzept. Dabei geht es ihm nicht um ein Einzelstück, sondern um die Zusammenstellung der Objekte. Er baut die Objekte zweckentfremdet zu einer einheitlichen Komposition miteinander auf. Was entsteht ist ein surreales Ergebnis, das den Betrachter "fasziniert" und im positiven Sinne verunsichert.

Zur Vernissage am Sonntag, den 13.11, um 15h wird Jacques Thannen eine Einführung in Bredos künstlerisches Schaffen halten.
Die Ausstellung ist täglich, von aussen, bis zur Finissage am Sonntag 18.12 zu sehen.

Eintritt frei!

Dimanche 13.11.2016 à dimanche 18.12.2016
Dimanche 13.11.2016, 15-18 h Vernissage
Dimanche 18.12.2016, 15-18 h Finissage
LEBENSRAUM – Jean-Pierre Bredo B/Stavelot, Exposition au poste frontalier belge

Im ehemaligen belgischen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren

Introduction: Jacques Thannen/B.

«Le changement des équilibres planétaires force à repenser les frontières et par conséquence l’espace vital. Un territoire matériellement défini est-il nécessaire? Un espace mental décloisonné et ouvert vers l’extérieur n’est-il pas plus constructif? Aujourd’hui quel sens donner au « LEBENSRAUM » ? L’art peut-il y contribué ?» Jean-Pierre Bredo

Entre libre!


Walter Weitz

Fr 02.12.2016
20 Uhr
"Chantons ensemble II – ein musikalisches Wiedersehen mit neuen alten Bekannten"

Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Walter Weitz lädt zu einer neuen Auflage seiner Mitsingveranstaltung ein. Diesmal liegt der Schwerpunkt auf Liedern von Françoise Hardy, Gilbert Bécaud, Jean Ferrat, Charles Trenet, ... . Aber Juliette Gréco, Edith Piaf, ... dürfen natürlich nicht fehlen. Und wieder werden die Texte projiziert, so dass alle leicht mitsingen können.

Eintritt: 8,00 Euro

Reservierungen unter:


Kunstbild mit belgischen Grenzhäuschen

Sa 03.12.2016
12-18 Uhr und
So 04.12.2016
11-18 Uhr
3. KuKuK Upcycling Bazar - Im Westen nix Neues – am besten nix Neues!
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Upcycling ist das Motto des KuKuK-Bazars. Zu finden sind Taschen, Kleidung, Schmuck, Praktisches und Dekoratives.
So verschieden die Artikel auch sind, eins haben sie alle gemeinsam: ein Vorleben in anderer Form. Mit viel Phantasie und kunsthandwerklichem Geschick wandeln die Aussteller Wegwerfstücke in Lieblingsstücke. Nachhaltig und originell. Shoppen mit gutem Gewissen ist also an diesen vorweihnachtlichen Tagen bei KuKuK ganz einfach und macht bei Kaffee und Kuchen zudem jede Menge Spaß.


Plakat zur Kunstroute Weser-Göhl

 

So 04.12.2016
14 bis 17 Uhr

IG Kunstroute Weser-Göhl - Dreizehn Kunst(h)orte im Eupener Land: "entrée libre" immer am ersten Sonntag im Monat
Im ehemaligen belgischen und deutschen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren und Eupener Straße 420, Aachen

Als Mitglied dieser Gemeinschaft steht der KuKuK nicht nur Kunstinteressierten kostenlos offen, sondern empfiehlt Ihnen natürlich auch den Besuch der anderen beteiligten Ausstellungsorte in Eupen, Kettenis, Raeren, Walhorn, Montzen, Baelen, Hauset, Kelmis, Aachen und Vaals. Die dreizehn Kunst(h)orte im Eupener Land stehen zwischen 14 und 17 Uhr bei freiem Eintritt offen.

  1. Atelier I.S.
    Heidestraße 39
    B-4711 Walhorn
  2. KuKuK e.V. - Kunst und Kultur im Köpfchen
    Eupener Straße 420 (ehem. deutsches Zollhaus)
    D-52076 Aachen
  3. Kulturelle Begegnungsstätte Maison art Pütz
    Dieter Schlusche Rue de Hombourg 2
    B-4850 Montzen
  4. Fondation Peter P. J. Hodiamont
    Mazarinen 9
    B-4837 Baelen sur Vesdre
  5. Ramírez Máro Galerie & Institut
    Gostert 102 B-4730 Hauset-Raeren
  6. Göhltal-Museum Maxstraße 9-11
    B-4721 Kelmis-Neu-Moresnet
  7. Stichting De Kopermolen
    Von Clermontplein 11
    NL-6291 AT Vaals
  8. Atelier im "Grundhaus Aachen"
    Lütticher Str. 181
    B-52074 Aachen
  9. Klosterkapelle Garnstock
    Route d'Eupen 224
    B-4837 Baelen
  10. Atelier Prof. Wolfgang Binding
    Johannisberg 101
    B-4731 Raeren-Eynatten
  11. Galerie "vorn und oben"
    Katharinenweg 15a
    B-4701 Eupen-Kettenis
  12. Atelier und Druckwerkstatt Stephanie Binding-Püsche
    Buschbergerweg 42a
    B-4701 Kettenis
  13. Atelier Skulpturenhügel Birgitta Lancé
    Senserbachweg 210
    D-52074 Aachen-Lemiers

Alle Informationen erhalten Sie auf der Website:
www.kunstroute-weser-goehl.de

Eintritt frei!


Logo KuKuK Beats

Fr 16.12.2016
21 Uhr
KuKuK-Beats mit DJ Schorsch

Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

DJ Schorsch (Mitglied des local groove collektive) mit afrotec- und deep house

Eintritt: 5,00 Euro


Impression aus der Ausstellung

So 18.12.2016
15-17 Uhr
Finissage LEBENSRAUM – Jean-Pierre Bredo B/Stavelot, Ausstellung im Belgischen Zollhaus

Im ehemaligen belgischen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren

Zur Finissage wird das belgische Zollhaus ein letztes Mal in diesem Jahr geöffnet. Jean-Pierre Bredo und KuKuK freuen sich über Besuch und Gespräch bei Glühwein und Kaffee.
"Die Veränderung der planetarischen Gleichgewichte zwingt uns, Grenzen neu zu überdenken, dem zu Folge auch den vitalen Raum. Welchen Sinn geben wir heute dem Lebensraum? Kann die Kunst hierzu einen Beitrag leisten?" Jean-Pierre Bredo

Dimanche 18.12.2016
15-17 h
Finissage LEBENSRAUM – Jean-Pierre Bredo B/Stavelot, Exposition au poste frontalier belge

Im ehemaligen belgischen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren

Le dimanche 18.11. de 15 à 17h les portes du poste frontalier belge s‘ouvrent une dernière fois cette année. Jean-Pierre Bredo et KuKuK vous invitent cordialement pour un échange entre artiste et public.
«Le changement des équilibres planétaires force à repenser les frontières et par conséquence l’espace vital. Un territoire matériellement défini est-il nécessaire? Un espace mental décloisonné et ouvert vers l’extérieur n’est-il pas plus constructif? Aujourd’hui quel sens donner au « LEBENSRAUM » ? L’art peut-il y contribué ?» Jean-Pierre Bredo

Entre libre!


     
Januar

Plakat zur Kunstroute Weser-Göhl

 

So 01.01.2017
14 bis 17 Uhr

IG Kunstroute Weser-Göhl - Dreizehn Kunst(h)orte im Eupener Land: "entrée libre" immer am ersten Sonntag im Monat
Im ehemaligen belgischen und deutschen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren und Eupener Straße 420, Aachen

Als Mitglied dieser Gemeinschaft steht der KuKuK nicht nur Kunstinteressierten kostenlos offen, sondern empfiehlt Ihnen natürlich auch den Besuch der anderen beteiligten Ausstellungsorte in Eupen, Kettenis, Raeren, Walhorn, Montzen, Baelen, Hauset, Kelmis, Aachen und Vaals. Die dreizehn Kunst(h)orte im Eupener Land stehen zwischen 14 und 17 Uhr bei freiem Eintritt offen.

  1. Atelier I.S.
    Heidestraße 39
    B-4711 Walhorn
  2. KuKuK e.V. - Kunst und Kultur im Köpfchen
    Eupener Straße 420 (ehem. deutsches Zollhaus)
    D-52076 Aachen
  3. Kulturelle Begegnungsstätte Maison art Pütz
    Dieter Schlusche Rue de Hombourg 2
    B-4850 Montzen
  4. Fondation Peter P. J. Hodiamont
    Mazarinen 9
    B-4837 Baelen sur Vesdre
  5. Ramírez Máro Galerie & Institut
    Gostert 102 B-4730 Hauset-Raeren
  6. Göhltal-Museum Maxstraße 9-11
    B-4721 Kelmis-Neu-Moresnet
  7. Stichting De Kopermolen
    Von Clermontplein 11
    NL-6291 AT Vaals
  8. Atelier im "Grundhaus Aachen"
    Lütticher Str. 181
    B-52074 Aachen
  9. Klosterkapelle Garnstock
    Route d'Eupen 224
    B-4837 Baelen
  10. Atelier Prof. Wolfgang Binding
    Johannisberg 101
    B-4731 Raeren-Eynatten
  11. Galerie "vorn und oben"
    Katharinenweg 15a
    B-4701 Eupen-Kettenis
  12. Atelier und Druckwerkstatt Stephanie Binding-Püsche
    Buschbergerweg 42a
    B-4701 Kettenis
  13. Atelier Skulpturenhügel Birgitta Lancé
    Senserbachweg 210
    D-52074 Aachen-Lemiers

Alle Informationen erhalten Sie auf der Website:
www.kunstroute-weser-goehl.de

Eintritt frei!


Logo KuKuK Beats

Fr 20.01.2017
21 Uhr
KuKuK-Beats - DJ Toke

Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Funk, Soul, Rare Groove und Electronics

Eintritt: 5,00 Euro


Karl Walter Sprungala

Sa 21.01.2017
17 Uhr bis ca. 22:30 Uhr (Teil 1)
So 22.01.2017
10:30 Uhr bis ca. 17 Uhr (Teil 2)
Thomas Bernhard: Holzfällen, geleden von Karl Walter Sprungala
Küche von Ulla Arslan
Bühnenfeld von Franz Burkhardt

Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

An diesem Winterwochenende sitzt Karl Walter Sprungala im Ohrensessel und liest "Holzfällen", einen der musikalischsten, kurzweiligsten und spannendsten Romane von Thomas Bernhard. Nehmen Sie sich Zeit und sagen Sie alle Verabredungen für dieses Wochenende ab oder bringen Sie sie gleich mit.
Ein Plan, bei dem das Vergnügen nicht ohne Anstrengung und die Anstrengung nicht ohne Vergnügen geht. Aber es gibt natürlich in den Pausen österreichische Stärkungen, zubereitet von Ulla Arslan: Tafelspitz mit rote Beete-Carpaccio, Grießnockerl-Suppe, Linzer-Torte, die unaussprechlich guten Schnittchen von Trzesniewski mit Gurkel, Extrawurscht, Liptauer, Kren ... zu Bier und Weinen aus Österreich. Und an klaanen Schwoazzn oder Braunen.

Doppeltermin: 20,00 Euro (inkl. Essen, Wasser und Café 38,00 Euro)
Einzeltermin: 10,00 Euro (inkl. Essen, Wasser und Café 20,00 Euro)

Bitte unbedingt reservieren unter:


Logo KuKuKkino

Szene aus dem Film "Lornas Schweigen"

Do 26.01.2017
20 Uhr
KuKuK-Kino - Le Silence de Lorna - Lornas Schweigen von Jean-Pierre Dardenne und Luc Dardenne

Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Die junge Albanerin Lorna lebt mit ihrem Geliebten Sokol in Belgien und träumt davon, eine Snackbar zu eröffnen. Dafür willigt sie in den teuflischen Plan von Mafiaboss Fabio ein: Durch eine Scheinhochzeit mit dem Drogensüchtigen Claudy wird sie Staatsbürgerin. Gleich darauf soll sie einen russischen Gangster ehelichen. Doch dafür soll Claudy an einer Überdosis sterben. Lorna bekommt Gewissensbisse. Erneut stehen Menschen am Rande der Gesellschaft im Fokus der Dardenne-Brüder, die einmal mehr bei den Filmfestspielen in Cannes – diesmal für das Drehbuch – ausgezeichnet wurden.

Eintritt für Mitglieder frei (Tagesmitgliedschaft: 6,00 Euro)


Philippe Huguet

Fr 27.01.2017
20 Uhr
Guten Abend, Monsieur Brel

Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Viele Brel-Chansons sind an der Gitarre entstanden. Und so greift auch Philippe Huguet zu diesem Instrument und nimmt das Publikum mit in die Welt des großen Belgiers. Er geht zum Ursprung der Lieder zurück und präsentiert sie mit
Temperament und stimmlicher Energie.
Ob in Chansons wie "Quand on n’a que l’amour", "Amsterdam", "La valse à mille temps" oder weniger bekannten– wenn Philippe Huguet sie interpretiert, sind Jacques Brel und seine Gefühle gegenwärtig.

Eintritt: 14,00 Euro

Reservierungen unter:


Märkte 2016

 

-


Um immer aktuell auf dem Laufenden zu bleiben, besuchen Sie bitte regelmäßig unsere Webseite oder abonnieren Sie unseren Newsletter, den Sie per Mail zugeschickt bekommen.


>nach oben
Programm

CaféBar

Künstler KuKuK Ort
Newsletter Archiv Sponsoren
Home Kontakt Impressum
2000-2016 KuKuK - Kunst und Kultur im Köpfchen V.o.G./e.V, Raeren/Aachen

Mit freundlicher Unterstützung von:
Logo Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens Logo Gemeinde Raeren Logo Province de Liège Logo Steuerberatungsgesellschaft Schiffers und Collegen Logo Stadt Aachen Logo STAWAG Aachen