Home
KuKuK auf Facebook: Folge KuKuK auf Facebook
Aktualisiert am 30.07.17
Home
Programm
CaféBar
Künstler
KuKuK
Ort
Newsletter
Archiv
Sponsoren
Kontakt
Impressum
Home  

Sie befinden sich hier: Programm
Programm

August

Hier das KuKuK Programm als PDF Download:
August KuKuK Programm, Größe 293 KB

     
August

Objekt von Ilse Krischer

So 02.07.2017 bis So 13.08.2017
Vernissage: So 02.07.2017, 12 Uhr
"Verlorene Augenblicke" – Ilse Krischer Ausstellung Deutsches Zollhaus
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Diese Ausstellung zeigt: Hier geht jemand mit anderen Augen durch die Welt.
Unsere gewohnte Sichtweise verschließt uns oft den Blick auf Menschen und Dinge, die einer langen Betrachtung und das Denken darüber wert sind.
Meine Fundstücke zahlreicher Streifzüge am Strand, bei Reisen an Orte, wo die Vergangenheit wohnt, werden zum "Strandgut der Erinnerungen".
Es gibt viele Dinge, die der Zufall aufgespürt hat – aber keines wird dem Zufall überlassen. Komponiert in verglasten Objekten und in meinen Sinnzusammenhang gestellt, bieten Dinge aus Kindheit und Erlebtem Anregung zu Traum, Erfindung und Formulierung von Geschichten, die uns anrühren, und etwas in uns auslösen.
Lassen Sie sich auf diese im "Objekt wohnende" Welt ein, ist es, als höre man die Melodie, die diesen erdachten Geschichten Leben verleiht. Oft ist es die Dichte des Traums, die metaphysische Leidenschaft, die hier ihren sicheren Ausdruck findet. Eine endlose, zeitlose Arbeit, die am hellen Tag die Arbeit des Traums simuliert, um dessen lyrische Gesetze zu entdecken.

Eintritt frei!


Arbeit und Portrait von Eric Legrain

So 09.07.2017 bis So 20.08.2017
Vernissage: So 09.07.2017, 12 Uhr
Sa 12.08.2017, 14-17 Uhr Kinderwerkstatt
Künstlerwerkstatt I – Belgisches Zollhaus
Eric Legrain, St. Vith/ Beho EUROPA
Im ehemaligen belgischen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren

Der belgische Künstler wird in den Monaten Juli / August sein Atelier ins Belgische Zollhaus verlegen und sich dort mit dem Thema Europa beschäftigen. Auf europäischen Straßenkarten will er dann in verschiedenen Techniken Malerei realisieren. Genauso wie Europe für die meisten eine abstrakte Institution ist, wird auch seine Malerei abstrakt bleiben.
Eric Legrain wird in den sechs Wochen, überwiegend am Wochenende, im Atelier Zollhaus allein arbeiten. Es ist aber auch eine Zusammenarbeit mit deutschen und belgischen Kindern geplant. In kleinen kostenlosen Ferienworkshops will er dann die Kinder in die abstrakte Malerei zum Thema Europa auf alten und neuen europäischen Karten einführen.
Die Kinder bemalen eine örtliche Karte Aachen/ Eupen und können diese dann nach Trocknung mitnehmen.
Termine: 15.7. und 12.8.2017, samstags von 14 – 17 Uhr, max. 8 Kinder im Alter von 8 – 14 Jahren. Die Werkstatt findet zweisprachig fr/d statt.

Anmeldung für die Ferienworkshops unbedingt erforderlich unter:

Weitere Infos auch im Aushang belgisches Zollhaus bzw. im KuKuK Büro unter 0241-55942306.

Während der Öffnungszeiten wird es außerdem einen regen Austausch des Künstlers mit Passanten und Anwohnern zum Thema Europa geben.

Eintritt frei!


Plakat zur Kunstroute Weser-Göhl

 

So 06.08.2017
14 bis 17 Uhr

IG Kunstroute Weser-Göhl - Fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land: "entrée libre" immer am ersten Sonntag im Monat
Im ehemaligen belgischen und deutschen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren und Eupener Straße 420, Aachen

Als Mitglied dieser Gemeinschaft steht der KuKuK nicht nur Kunstinteressierten kostenlos offen, sondern empfiehlt Ihnen natürlich auch den Besuch der anderen beteiligten Ausstellungsorte in Eupen, Kettenis, Raeren, Walhorn, Montzen, Baelen, Hauset, Kelmis, Aachen und Vaals. Die fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land stehen zwischen 14 und 17 Uhr bei freiem Eintritt offen.

  1. Atelier I.S.
    Heidestraße 39
    B-4711 Walhorn
  2. KuKuK e.V. - Kunst und Kultur im Köpfchen
    Eupener Straße 420 (ehem. deutsches Zollhaus)
    D-52076 Aachen
  3. Kulturelle Begegnungsstätte Maison art Pütz
    Dieter Schlusche Rue de Hombourg 2
    B-4850 Montzen
  4. Fondation Peter P. J. Hodiamont
    Mazarinen 9
    B-4837 Baelen sur Vesdre
  5. Ramírez Máro Galerie & Institut
    Gostert 102 B-4730 Hauset-Raeren
  6. Göhltal-Museum Maxstraße 9-11
    B-4721 Kelmis-Neu-Moresnet
  7. Stichting De Kopermolen
    Von Clermontplein 11
    NL-6291 AT Vaals
  8. Atelier im "Grundhaus Aachen"
    Lütticher Str. 181
    B-52074 Aachen
  9. Klosterkapelle Garnstock
    Route d'Eupen 224
    B-4837 Baelen
  10. Atelier Prof. Wolfgang Binding
    Johannisberg 101
    B-4731 Raeren-Eynatten
  11. Galerie "vorn und oben"
    Katharinenweg 15a
    B-4701 Eupen-Kettenis
  12. Atelier und Druckwerkstatt Stephanie Binding-Püsche
    Buschbergerweg 42a
    B-4701 Kettenis
  13. Atelier Skulpturenhügel Birgitta Lancé
    Senserbachweg 210
    D-52074 Aachen-Lemiers
  14. Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen
    Rotenbergplatz 17
    B-4700 Eupen
  15. Atelier & Skulpturengarten "KRAFTWERK", Gertrude Kraft
    Kirchstraße 11a
    B-4730 Hauset

Alle Informationen erhalten Sie auf der Website:
www.kunstroute-weser-goehl.de

Eintritt frei!


Szene aus Schattenwald – eine poetische Reise in den dunklen Wald

Sa 12.08.2017 und So 13.08.2017, across the borders:
Theater Anu, Schattenwald – eine poetische Reise in den dunklen Wald
Am ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Erste Gruppenwanderung um 21.30 Uhr, dann jeweils alle 15 Minuten, Gesamtspieldauer pro Gruppe: ca. 70 Minuten.

Raus aus der Realität, hinein in die Märchenwelt, immer waldeinwärts schickt Theater Anu seine Besucher ins Abenteuer und katapultiert die Grimm'schen Märchen zurück an den ursprünglichen Ort des Geschehens.
Circa eine halbe Stunde nach der örtlichen Sonnenuntergangszeit beginnt für das Publikum die einstündige Wanderung in die Dunkelheit des Waldes. Der Besucher, mit einer Laterne bestückt, erfährt mit allen Sinnen den Wald als ungesichertes Terrain, als magischen Ort, an dem Geister und Faune spuken und als Ort, wo der Mensch den Göttern nahe ist.
An sechs verschiedenen Stationen begegnet der Zuschauer Figuren, die aus den Mythen und Sagen alten Volksglaubens entsprungen sind. Ein Krieger mahnt vor den Riesen, und an einem Brunnen im Waldboden beschwört eine Frau Visionen über den Weltenlauf herauf. Mit sinnlicher leiser Bildsprache erschafft Theater Anu einen begehbaren Zauberwald.

Die Veranstaltung findet auch bei Regen statt (ausgenommen Unwetterwarnungen, Sturm, etc.). Es wird festes Schuhwerk empfohlen. Der Veranstalter haftet nicht für etwaige Verletzungen oder Schäden, die durch das Verlassen der festgelegten Wegstrecke oder bedingt durch unsachgemäße Bekleidung entstehen.

Empfohlen ab 10 Jahren.

Vor der Veranstaltung versorgt die KuKuK-CaféBAR im KuKuK Sie gerne mit kleinen Speisen und Getränken.

Tickets und weitere Infos unter: www.acrosstheborders.de


Logo KuKuK Kino

Szene aus "Das brandneue Testament"

Szene aus "Der Wechsel"

 

Fr 18.08.2017
FilmSchauPlätze NRW – Open-Air-Filmreihe (die Filme starten, wenn es dunkel wird. Das Rahmenprogramm beginnt ab 18 Uhr):

"Das brandneue Testament" von Jaco von Dormael
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Gott existiert. Er lebt in Brüssel. Doch das ist leider nur die eine Seite der Medaille. Denn der Allmächtige ist kein weiser Weltenlenker sondern ein Familienvater, der frustriert im Bademantel durch die Wohnung schlurft und Frau und Tochter Éa tyrannisiert. Ansonsten hockt Gott vor seinem Computer und tüftelt mit diebischer Freude jene dummen, sadistischen Gebote aus, die zu den Fragen führen, die die Menschheit bewegen: Warum fällt der Toast immer auf die Marmeladenseite, und weshalb erwischt man im Supermarkt grundsätzlich die langsamste Schlange an der Kasse? Als wäre das nicht schon schlimm genug, lässt er immer wieder Dampf ab, indem er Naturkatastrophen oder Kriege arrangiert. Irgendwann hat Éa die Nase voll. Höchste Zeit für eine Lektion, findet sie.
Regie: Jaco van Dormael, mit Benoît Poelvoorde, Catherine Deneuve, François Damiens, Yolande Moreau, Pili Groyne; Tragikomödie, F/B/L 2015; 116 Min.; FSK 12

Kurzfilm: DER WECHSEL
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Ein entliehener 50 Euro-Schein wechselt die Besitzer und tilgt dabei alle Schulden – eine Parabel auf die aktuelle Schuldenkrise und Theorie der Geldzirkulation, als Hommage an den frühen Stummfilm in Szene gesetzt. Regie: Markus Mischkowski und Kai Maria Steinkühler, D 2016, 6 Min.

Rahmenprogramm ab 18 Uhr:
Ab 19:30 Spaziergänge rund um das KuKuKGelände mit Stationen am Westwall, am Baumhaus und an den Zyklopensteinen. Musik von belgischen und deutschen Künstlern. Dr. Herbert Ruland von der autonomen Hochschule in der Deutschsprachigen Gemeinschaft (DG) berichtet über die wechselhafte Historie der deutsch-belgischen Grenze.
Stühle mitbringen und wetterbedingte Bekleidung vorsehen. Eintritt frei.

Mit freundlicher Unterstützung des Fachbereichs Medien der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens.


 

 

KuKuK-Beats fällt im August und September leider aus.


Führung mit Ute Reifferscheidt

So 20.08.2017
11-13 Uhr

"Ich glaub', ich bin im Wald" - Waldführung mit der Aachener Waldpädagogin Ute Reifferscheidt

Treffpunkt am ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Der Aachener Wald ist der größte naturnahe und grenzüberschreitende Lebensraum im Dreiländereck. Er lädt zum Entdecken, Erleben, Gestalten und Erholen ein.
Mit der Gründerin der Waldpädagogik, Ute Reifferscheidt, werden Sie die Besonderheiten des Aachener Waldes kennenlernen und einen erlebnisreichen Ausflug mit Kindern gestalten.

Beitrag:
Erwachsene: 7,00 Euro
Kinder: 3,00 Euro

Anmeldung:


Friday Night

Fr 25.08.2017
20 Uhr

Terrassenkonzert: Friday Night
Am ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Soulparty am KuKuK: "Friday Night" - das klingt nach Wochenende, guter Laune und Spaß.
Drei mal stimmgewaltiger Frontgesang, vier Bläser die einen wegblasen, eine Rhythmusgruppe die rockt was das Zeug hält! Wenn die passionierten Hobbymusiker auf die Bühne gehen, ist alles dabei, was man braucht, um ein vergnügungssüchtiges Publikum zum Kochen zu bringen. Hier ist alles handgemacht, und wer schon immer der Meinung war, dass erst ein schlagkräftiger Bläsersatz der live gespielten Soulmusic das wahre Leben einhaucht, wird beim Besuch dieses Abends seinen Spaß bekommen.
Von "Joe Cocker" und "Melissa Etheridge" über "Jacksons Five" und "Earth wind and fire" bis hin zu "Amy Winehouse" oder "Lenny Kravitz" - es ist alles dabei, was ein vergnügungssüchtiges Publikum zum Kochen bringt!
Mit z.T. neuen Programm stellt sich die Band am Freitag, 25. August beim KuKuK nun im dritten Jahr in Folge auf die Open-Air-Bühne und hofft auf ein so tanzfreudiges Publikum wie in den vergangenen Jahren.

www.fridaynight-band.de

Eintritt frei, Spenden erwünscht


flohmarktszene

KuKuK Flohmarkt

KuKuK Flohmarkt

So 27.08.2017
11 bis 16 Uhr
KuKuK-Flohmarkt
Rund um das ehemalige deutsche Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Es werden max. 60 Stände (keine gewerblichen Stände!) bis zu 3 m zugelassen, es besteht kein Anspruch auf einen Platz, wenn die Fläche voll belegt ist.

Aufbau ist bis 9.00 Uhr. Die Standgebühr beträgt 10 Euro für einen Standardstand von 3 m.

Beachtet die abgesperrten Bereiche! Parkplatz NUR neben dem Zollhaus, Richtung Aachen und schräg gegenüber am Parkplatz Augustiner Weg.
Bei Nutzung der Fäche Richtung Belgien als Parkplatz werden 50 Euro Parkgebühren erhoben! Dieser Privatparkplatz Richtung Belgien darf nur zum Be- und Entladen genutzt werden.

Es können Stände z. T. auf der KuKuK-Terrasse, unter dem großen Rundum-Dach des KuKuK-Gebäudes und auf dem Parkplatz Richtung Belgien errichtet werden. Stände auf dem roten Steg sind nicht möglich.

Mit dem Kauf einer "Kulturwurst" unterstützt Ihr die Kulturarbeit im KuKuK!

Flohmarktende ist um 16.00 Uhr.
Jede/r nimmt ihren/seinen gesamten Müll mit!

Alle Aufbauinfos auch als PDF: Flohmarktinfo (ca. 126 KB).


Old Abbey Jazzmen

So 27.08.2017
12 Uhr
Sonntagsmatinee mit den Old Abbey Jazzmen
Am ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Die Musiker der Old Abbey Jazzmen sind seit vielen Jahren sowohl Teil der Aachener Jazzszene als auch inzwischen Kult beim KuKuK. Bereits in den 60ern spielten sie ihren relaxed swingenden New-Orleans-Stil in Jazzclubs wie dem legendären Malteserkeller.

Eintritt frei, Spenden erwünscht.


Eric Legrain mit Bild

So 27.08.2017 bis So 17.09.2017
Vernissage: So 27.08.2017, 12 Uhr
Eric Legrain, St. Vith/ Beho – EUROPA Ausstellung Deutsches Zollhaus
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Der belgische Künstler hatte in den Monaten Juli / August sein Atelier ins Belgische Zollhaus verlegt und sich dort mit dem Thema Europa beschäftigt. Auf europäischen Straßenkarten hat er in verschiedenen Techniken Malerei realisieren. Die Ergebnisse seiner Arbeiten die im Rahmen der Künstlerwerkstatt I im Belgischen Zollhaus entstanden sind, werden ab Sonntag im Deutschen Zollhaus zu sehen sein.

Eintritt frei!


Um immer aktuell auf dem Laufenden zu bleiben, besuchen Sie bitte regelmäßig unsere Webseite oder abonnieren Sie unseren Newsletter, den Sie per Mail zugeschickt bekommen.


>nach oben
Programm

CaféBar

Künstler KuKuK Ort
Newsletter Archiv Sponsoren
Home Kontakt Impressum
2000-2017 KuKuK - Kunst und Kultur im Köpfchen V.o.G./e.V, Raeren/Aachen

Mit freundlicher Unterstützung von:
Logo Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens Logo Gemeinde Raeren Logo Steuerberatungsgesellschaft Schiffers und Collegen Logo Stadt Aachen Logo Province de Liège Logo STAWAG Aachen